Glasartig

In der Technik wird oft nach alternativen Materialien gesucht, die dieselben Oberflächeneigenschaften wie Glas haben. Man spricht dann von Körpern, die glasartig sein sollen. Glas ist zunächst ein Sammelbegriff für eine Gruppe amorpher Feststoffe.

Die meisten Gläser bestehen aus Siliziumdioxid (SiO2). Die Oberflächeneigenschaft von Glas ist hydrophil. Wenn man Glas ersetzen möchte und sich davon unter Umständen einen Preisvorteil verspricht, ist auf der Suche nach einem Körper der glasartig ist, bzw. Oberflächeneigenschaften aufweist, die glasartig sind. Die Farbgebung ist dabei nicht so sehr entscheidend, wie die hydrophilen und meist lichtdurchlässigen Oberflächeneigenschaften. In der Nanophysik lässt sich eine Beschichtung erzeugen, die glasartig ist. (SiOx) Oberflächen mit einem Kontaktwinkel von weniger als 10° gegenüber Wasser werden als hydrophil bezeichnet. AQUACER© - Prozesse bilden auf fast jeder Oberfläche eine transparente Beschichtung, die für eine bessere Benetzung für wasserhaltige Flüssigkeiten sorgt.

Bei Laborprodukten stellt dies eine interessante Alternative zu Glasplättchen dar. Oft ist man allerdings auch auf der Suche nach Beschichtungen die ähnlich hart und kratzfest wie Glas sind. CLEARPROTECT© - Prozesse erzeugen harte, transparente und korrosions-hemmende Schichten. Diese Schichten finden Anwendung bei der Pyrolysefestigkeit für Metalle und bieten Kratzschutz für harte Kunststoffe.

Weitere Informationen zur Herstellung von glasartigen Körpern erhalten Sie hier...

Datenschutz

Plasmatechnik   |  3D Beschichtung  |  DLC Beschichtung  |  Reibungsarm  |  Hydrophob  |  Hydrophil  | Barriere  |  Diamond Like Carbon  |  Vakuumbeschichtung  |  Kratzfestigkeit High-k  |  Aromaschutz  |  Niedrige Reibung  |  Korrosionsschutz  |  PVD Beschichtung  |  PECVD  |  Migrationsschutz  |  Glasartig  |  Haftreibung  |  Haftvermittlung  |  PEALD  |  Niederdruckplasma  |  Schmutzabweisend