Barriere

Kuststoffbecher

Ein Kunststoffbecher nach 2 Wochen mit
Karotin gefüllt: der unbeschichtete Becher und
unten der beschichtete Becher mit Barriere
Wirkung

PECVD-Anlage

Bild einer PECVD-Anlage zur Beschichtung
einer Barriere im Lebensmittelverpackungsbereich

Sehr verbreitet sind Fragestellungen zu dem Thema, inwieweit Wechselwirkungen zwischen Lebensmittelverpackungen und dem eigentlichen Lebensmittel bestehen. Um dort mehr in ein sicheres Fahrwasser zu gelangen, besteht die Möglichkeit, diverse Wirkungen einer Barriere auf die Verpackungen zu applizieren. Dies gilt sowohl für Kunststoffe, aber auch für Metalle beispielsweise. Man versucht, über den Effekt einer Barriere zu verhindern, dass die Verpackung in das Lebensmittel diffundiert. Weiterhin möchte man aber auch verhindern, dass das Lebensmittel sein Aroma verliert.
So wäre natürlich auch bei dem Thema Haltbarkeit geholfen, wenn Beschichtungen hier eine ordentliche Barriere erwirken. Nun gibt es an der Stelle unterschiedliche Technologien, die das leisten können. Eine besonders neue und wirkungsvolle Barriere kann durch die sogenannte PECVD – Technologie realisiert werden: Plasma Enhanced Chemical Vapor Deposition. Mit dieser Technologie ist man in der Lage eine Barriere aufzubauen. Die grundlegende Wirkungsweise dieser Barriere liegt in der Eigenschaft von Glas, welches chemisch inert ist. Die aufgebrachte Beschichtung liegt in der chemischen Konsistenz sehr nahe an SiO2 und hat somit sehr ähnliche Verhaltensweisen.

Der Kunde von der Firma PLASMA ELECTRONIC GmbH – die schweizer Firme Greiner Packaging – hat mit dieser CLEARPROTECT© -3D Barriere 2016 den World Packaging Award gewonnen. Nun bedeutet diese Barriere auch eine Weiterentwicklung in puncto Recycling. Durch die „Dicke“ der Beschichtung vergleichbar mit 1/500 eines menschlichen Haares berührt die Beschichtung das Thema Recycling nicht. So ergeben sich auch Vorteile hinsichtlich Logistik und Umweltschutz. Nicht zuletzt sind es dann auch betriebswirtschaftliche Gründe, sich für diese PECVD Barriere auszusprechen.

Weitere Informationen zur Barriere Wirkung durch CLEARPROTECT© -3D erhalten Sie hier...

Datenschutz

Plasmatechnik   |  3D Beschichtung  |  DLC Beschichtung  |  Reibungsarm  |  Hydrophob  |  Hydrophil  | Barriere  |  Diamond Like Carbon  |  Vakuumbeschichtung  |  Kratzfestigkeit High-k  |  Aromaschutz  |  Niedrige Reibung  |  Korrosionsschutz  |  PVD Beschichtung  |  PECVD  |  Migrationsschutz  |  Glasartig  |  Haftreibung  |  Haftvermittlung  |  PEALD  |  Niederdruckplasma  |  Schmutzabweisend